AfD WAF >>> Mut zur Wahrheit im Kreis Warendorf!

AfD Vortragsabend zur Europawahl in Ahlen

AfD-PMDie EU ist nicht Europa!
Am Donnerstag, den 15. Mai, veranstaltete der AfD-Kreisverband Warendorf einen Vortragsabend zur Europawahl. Im kleinen Saal der Ahlener Stadthalle eröffnete vor ca. 60 Zuhörern der Kreisvorsitzende und stellvertretende Landessprecher Dr. Christian Blex den Abend mit einem seiner favorisierten Themen; er zerlegte genüßlich das Europawahlprogramm der Grüninnen-Deutschlandhasser und demonstrierte dabei eindrücklich, dass eigentlich kein Mensch bei klarem Verstand diese Partei wählen kann.

Im Anschluss präsentierte sich die AfD-Europawahlkandidatin auf dem Listenplatz 13, Dr. Verena Wester. Sie dokumentierte an verschiedenen Beispielen (Einwanderung in die Sozialsysteme durch Bürger aus anderen EU-Ländern, Polygamie etc.), dass deutsche und europäische Gesetzgebung geradezu zum Missbrauch zum Nachteil der einheimischen Bevölkerung einladen. Eine starke AfD-Abordnung im Brüsseler Parlament ist daher dringend vonnöten.

Den Abschluss des Abends bildete die Rede des NRW-Landessprechers und Landtagsabgeordneten Thomas Röckemann. Mit gewohnt scharfzüngigen und spitzen Worten und Pointen gegen den politischen Gegner zeigte er auf, dass die AfD im politischen Spektrum die einzige ernstzunehmende Kraft darstellt, die den fortschreitenden Verfall Deutschlands noch aufhalten und umkehren kann. Schwerpunktthema seines Vortrags war die anhaltende Massenmigration nach Deutschland. Die EU ist dabei in keinster Weise bemüht, dieses Problem abzustellen, sondern agiert oftmals noch als Handlanger der illegalen Invasoren und ihrer NGO-Helfershelfer. Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, der bei allen Anwesenden den Eindruck hinterließ, dass ein Engagement für die AfD im Augenblick wichtiger denn je ist.

Das Video der Vorträge:
(für alle Infos oder bei Mobilzugang (Handy) bitte auf Titelzeile klicken)

Kreisparteitag des Kreisverbandes Warendorf

AfD-PMAuf dem heutigen Kreisparteitag wurden folgende Vorstandsmitglieder des AfD-Kreisverbandes Warendorf für zwei Jahre gewählt:

Sprecher:
Dr. Christian Blex
, Wadersloh

Stellv. Sprecher:
Dennis Dinter, Oelde
Stefan Klass, Ennigerloh

Schatzmeister:
Joachim Multermann
, Drensteinfurt

Beisitzer:
Wolfgang Günnewig,
Beckum
Daniel Hock
, Sendenhorst
Uwe Steinkolk, Sassenberg

Alle Vorstandsmitglieder wurden von den zahlreich anwesenden Mitgliedern jeweils einstimmig ohne Enthaltung gewählt!
Auch die anschließende Wahl der Delegierten für die Landes- und Bezirksparteitage verlief in großer Harmonie.
Diese Ergebnisse stehen sinnbildlich für die tolle Teamarbeit im Kreisverband verbunden mit einer Wertschätzung jeden einzelnen Mitglieds!
Unsere Mitglieder stehen aufrecht ein für unsere Heimat und unser deutsches Vaterland!

Der neue Vorstand ist stolz, so einem Kreisverband vorzustehen!

20181214-Vorstand-800

Ennigerloher Bürger sind gegen das Schächten!

AfD-PMTrotz widrigen Wetters war der Infostand zum Thema „Schächten ächten“ ein voller Erfolg. In zahlreichen Gesprächen wurde deutlich, dass die überwältigende Mehrheit der Ennigerloher Bürger das betäubungslose Töten von Säugetieren scharf verurteilt.
Auch in diesem Bereich traut sich keine Partei außer der AfD klar Position zu beziehen.
Mut zur Wahrheit!

Vielen Dank an alle Helfer, insbesondere an Stefan Klass für seine tolle Vorarbeit!

Nachtrag:

Für alle, die nicht zum Infostand kommen konnten, haben wir hier den Flyer mit weiteren Informationen: (Bitte anklicken für gesamten Flyer!)

Flyer-Schächten-Ächten_Seite_1

Schächten ächten! – Infostand in Ennigerloh

AfD-PMZum Ende des islamischen Opferfestes werden morgen auch in NRW wieder zahlreiche Schafe und Rinder brutal und gegen das Tierschutzgesetz verstoßend geschächtet.
Deshalb wird der Kreisverband Warendorf morgen (25.08.2018) von 10 Uhr bis 13 Uhr auf dem Marktplatz in Ennigerloh einen Infostand mit Schwerpunkt „Schächten“ durchführen.

Nutzen Sie die Gelgenheit und informieren Sie sich bei uns über das Schächten, Halal-Fleisch, Betäubungsarten und fragen Sie sich doch mal wo der Aufschrei in der Bevölkerung bleibt!

Schächten Ächten!Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und möchten Sie herzliich Willkommen heißen an unserem Infostand auf dem Marktplatz in Ennigerloh.


„Mitleid mit Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen,
dass man zuversichtlich behaupten darf,
dass wer gegen Tiere grausam ist,
kann kein guter Mensch sein“
Arthur Schoppenhauer

muslimisches Männerschwimmen in Beckum?

cb250bIn meinem Wahlkreis, genauer in Beckum, soll es neuerdings muslimisches Männerschwimmen im öffentlichen Hallenbad geben.
Das Thema beherrscht die Lokalpresse seit Wochen und auch ich wurde schon persönlich von empörten Bürgern darauf angesprochen. Na sowas: CDU-Bürgermeister Karl-Uwe Strothmann war von den ausgelösten Diskussionen „verblüfft und überrascht“. Schön für ihn, dass die WDR-Lokalzeit nun einen Bericht gedreht hat, der die Debatte offenbar entschärfen soll. Darin haben scheinbar all die, die schon länger in Beckum leben, ganz viel Verständnis für die Scharia-Segregation. Und der Inititator der Männerschwimmzeit, der aussieht, als sei er gestern aus dem IS-Kalifat zurückgekehrt, darf sich als ‚Quartierskümmerer‘ für arabische Neuankömmlinge inszenieren.

Doch wie ich in einem – nicht veröffentlichten! – Leserbrief an die Lokalpresse schrieb, ist es den Muslimen nicht einmal vorzuwerfen, wenn sie ihre Sitten und Gebräuche durchsetzen, solange sie dies im blinden Einverständnis der regierenden Altparteien tun können!

Dieses Paradoxon treibt nicht vom Dogma politischer Korrektheit entmündigte Bürger doch schon seit Jahren um: Ausgerechnet ultratolerante Parteien, die den Kampf für sexuelle Befreiung und Gleichberechtigung heute selbst in der Rechtschreibung ausfechten (Stichwort: Binnen-I), weigern sich, einer ultraintoleranten Religion Grenzen aufzuweisen, welche die Kontrolle der weiblichen Sexualität ins Zentrum ihrer Alltagsnormen stellt!

Mit ihrem unbedingten Wunsch nach „Vielfalt“ bei gleichzeitiger, unbedingter Ablehnung allen, was christlicher Leitkultur auch nur nahe kommt, erweisen die regierenden Islamversteher dabei allen Frauen einen Bärendienst: den muslimischen, für die auch in Deutschland kein Ausbrechen aus dem strengen, islamischen Patriarchat möglich wird und den nicht-muslimischen, die in den Augen der Verfechter streng-religiöser Ausprägungen wie getrennten Schwimmzeiten erst Recht mehr und mehr als „deutsche Schlampen“ wahrgenommen werden. Deshalb: nur noch AfD!

Dr. Christian Blex